Um Belastungserscheinungen des Stimmapparates wie Halsschmerzen, Räusperzwang oder Heiserkeit vorzubeugen, solltest du deine Stimme gezielt trainieren und stets darauf achten in deiner individuellen Stimmlage (Wohlfühl-, oder Mittlere Sprechstimmlage) zu sprechen.

Diese Übungen zum Trainieren deiner Stimme helfen dir dabei, die volle Kraft deiner Stimme zu entfalten. Eine sichere und feste Stimme, sowie eine klare, deutliche Artikulation überzeugt deine Zuhörer und lässt Sie selbstbewusst und kompetent wirken. Lerne in deiner Wohlfühlstimmlage zu sprechen.

Wenn du in deiner Wohlfühlstimmlage spichst, weckst du bei deinen Zuhörern Vertrauen und vermittelst das Gefühl von Geborgenheit. Positiver Nebeneffekt- Die Wohlfühlstimmlage ist die Stimmlage, in welcher du automatisch am mühelosesten, also mit der geringsten Anstrengung sprichst.

In dieser Übung geht es darum, dass du dich dem zentralen Ausdrucksorgan deines Körpers und deiner Persönlichkeit, deiner eigenen Stimme annäherst. Mit Hilfe dieser Übung machst du deine Stimme für dich spürbar, erfahrbar und erlebbar.

So trainierst du deine Stimmkraft

„Setz oder stell dich aufrecht hin. Achte darauf, dass dein Rücken und deine Wirbelsäule eine senkrechte Gerade bilden. Nimm den festen Untergrund wahr, der dich sicher trägt. Spür deine Füße, wie sie fest mit dem Boden verwurzelt sind und die dir einen sicheren Stand gewähren.

Nun nimm dir die Zeit das natürliche Ein- und Ausfliessen deines Atemzugs zu spüren. Für diese Übung beginnst du am besten immer damit auszuatmen. Lass einfach all die Anstrengungen, all die Sorgen und Konflikte des Tages mit einem kräftigen Seufzer los. Nun atme ein und spür wie sich deine Lungen und dein Bauchraum mit frischer unverbrauchter Luft füllt.

Du kannst diese Atemübung gerne noch ein paar Atemzüge lang fortsetzen.

Wenn du nun innerlich soweit bist und dich in deinem Körper angekommen fühlst, atme erneut tief ein und mit dem nächsten Ausatmen bilde mit leichten, ungespannten Lippen den Laut /v/ “…wwwww”  -Spüre deine Lippen vibrieren und sich diese angenehme Vibration auch auf deinen Kopf- und Halsbereich ausbreitet.

Nun nimm eine Hand zur Hilfe und lege die Handinnenfläche, während du diesen stimmhaften Laut bildest, auf deinen Hals in Kehlkopfregion. Wie fühlt sich die Vibration hier an?

Tonlage variieren

Wenn dir das gelingt und du die Vibrationen wahrnehmen kannst, beginne damit die Tonlage zu variieren. Geh mit der Tonlage rauf und wieder runter. -Wann spürst du in deiner Handinnenfläche und vielleicht auch im Rest deines Körpers die Vibrationen am stärksten?”

Erklärung: In der Tonlage, in der du für dich die stärksten Vibrationen wahrnehmen konnten, liegt deine wahre Stimmkraft!

Versuche nun, auch deine Sprechstimmlage an diese Tonlage schrittweise anzupassen und du wirst spüren, wie deine Stimme von Tag zu Tag belastbarer wird und wie du deine Persönlichkeit mehr und mehr auf authentische Art und Weise zum Ausdruck bringen wirst. Bitte denke daran, dass auch hierbei noch kein Meister vom Himmel gefallen ist. Durch regelmäßiges Üben und vor allem durch den Spaß am Üben und Experimentieren mit der eigenen Stimme, wird es auch dir gelingen deine volle Stimmkraft zu entfalten.

Mehr zur eigenen Stimmkraft und wie du deine Stimme gekonnt einsetzt, erfährst auf unserem Seminar „Grundlagen der Stimm- und Sprechtechnik“

Quelle: http://starke-stimme.de/